Pflegegrad.info
PFLEGEGRAD.INFO

--WERBUNG--



Nachrichten aus der Pflege | 23. September 2016

Neue Pflegenoten in der Erprobung

Wer auf der Suche nach einem Altenheimplatz ist, stellt sich die Frage: Was ist gute Pflege? Antworten darauf sollten die Pflegenoten geben. Das hat nicht geklappt. Es ist geplant ab 2018 ein völlig anderes Pflegetransparenzverfahren einzuführen. Forschung und Erprobung laufen.

Seit 2008 werden alle ambulanten Pflegedienste und Altenheime jährlich vom MDK geprüft. Die Prüfungsergebnisse werden als Pflegenoten veröffentlicht und sollen dabei helfen den Pflegedienst oder das Altenheim zu finden, das zum Menschen passt, der Hilfe braucht. Diese Pflegenoten werden seit Jahren grundsätzlich in Frage gestellt. Im Mittelpunkt der Kritik steht, das bei den jetzigen Prüfungen das Erleben der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen nur wenig berücksichtigt werden kann.
Im Projekt Ergebnisqualität in der stationären Altenhilfe (EQisA) werden Alternativen in Einrichtungen des Caritasverbands erprobt und von der Uni Bielefeld wissenschaftlich untersucht. „Anders als bei den Pflegenoten wird ... das bewertet, was tatsächlich beim ... Pflegebedürftigen ankommt. Seit 2012 werden mit dem Projekt EQisA spezifische Ergebnisindikatoren in Pflegeeinrichtungen ausgewertet, zum Beispiel die Vermeidung von Stürzen mit gravierenden Folgen und Druckgeschwüren oder der Erhalt von Mobilität. Zusätzlich werden die Aktivitäten der Heimbewohner registriert und Angehörige befragt.“
Die beteiligten Einrichtungen setzen bereits heute um, was „in ähnlicher Form ab 2018 für alle stationären Pflegeeinrichtungen verpflichtend sein wird. „Unser Indikatoren–Konzept stellt die EQisA-Einrichtungen vor neue fachliche Herausforderungen“, so Dr. Klaus Wingenfeld vom IPW Bielefeld. „Es ist beeindruckend, mit wie viel Engagement sie sich dem stellen und welche Verbesserungen sie damit erreichen.“
Im Sommer 2016 arbeiten bereits 229 Pflegeeinrichtungen mit mehr als 21.000 Pflegebedürftigen mit EQisA.


Altenpflege: Kooperations-Modell bleibt richtungsweisend, Pressemitteilung des Caritasverbands Köln vom 6. Juli 2016.
EQisA–Projektseiten des Cartitasverbands Köln und der Uni Bielefeld.
Laumann: Pflegenoten in die Tonne, unser Beitrag vom 16. September 2014 auf www.pflegenoten.info.
Umfassende Informationen zu den Pflegenoten, Alternativen und Zukunftsaussichten finden Sie auf unseren Seiten www.pflegenoten.info.

mit WhatsApp teilen Logo
[608. Nachricht aus der Pflege]

Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
abonnieren?



Angehörige | Antrag | Begut­achtung | Begut­achtungs­richtlinien (BRi) | Bera­tung | Demenz | Entlastungsbetrag (125 €) | Geldleistungen | Merkmale | Modul | Pflege­grad | Pflege­geld | Pflege­hilfs­mittel (40 €) | SGB XI | Sachleistungen | Um­bau­maß­nah­men | Ver­hinderungs­pflege | Wider­spruch | Zusätz­liche Betreu­ungs- und Entlast­ungs­leist­ungen



Folgen Sie uns auf   icon  |  icon  |  icon   | Datenschutz | Impressum
Letzte Aktualisierung: 01.10.2016