Pflegegrad.info
PFLEGEGRAD.INFO

 Corona im Senegal
 Spendenaktion 💶 💶 💶

--WERBUNG--


Zur Vorlesefunktion

Stichwort | Demenz

Pflegegrade - Modul 2 - MindMapBei der Einstufung in einen Pflegegrad werden die Bedürfnisse von Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz (zum Beispiel Demenz) vor allem in den Modulen 2 und 3 berücksichtigt. Worauf die Gutachtenden dabei zu achten haben, zeigt diese Grafik für das Modul 2.
Beispiele für Pflegebedarf, der sich aus geistigen Einschränkungen ergeben kann:
... zig mal am Tag ans Trinken erinnern
... 5 mal täglich beim Toilettengang begleiten
... aufpassen, dass jemand die Wohnung nicht verlässt
... bei jeder Mahlzeit dazu motivieren, selbst zu essen

1994 wurde mit dem SGB XI die Pflegeversicherung eingeführt. Von Anfang an gab es Kritik: die Bedürfnisse von Demenzkranken wurden bei den Entscheidungen über Pflegestufen nur unzureichend einbezogen. Daraufhin wurde die Hilfskonstruktion der eingeschränkten Alltagskompetenz erfunden und daran über Jahre immer weiter laboriert. Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und den Pflegegraden soll ab 2017 grundsätzlich fair entschieden werden. Sowohl die Bedürfnisse von Menschen mit körperlichen Einschränkungen als auch der Pflegebedarf von Menschen mit geistigen Problemen soll gleichermaßen bei den Pflegegraden berücksichtigt werden.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft ⇗ (DalzG) bietet seit 2002 als Beratungsservice das Alzheimer-Telefon. „Unter der Rufnummer 030 - 259 37 95 14 berät montags bis freitags ein multiprofessionelles Team die Ratsuchenden. Mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr wird auch Beratung in türkischer Sprache angeboten.“ (DAlzG, 2019)
Auf den Internetseiten der DAlzG gibt's viel Hilfreiches. Von dort kam im Dezember 2017 ein
⤴︎ Selbsteinschätzungsbogen pdf Logo. Zwölf Seiten Text sollen helfen, sich eine Meinung über den Grad der Selbstständigkeit, also den zu erwartenden Pflegegrad von Demenzkranken zu bilden.
⤴︎ Leben mit Demenzerkrankten. Hilfen für schwierige Verhaltensweisen und Situationen im Alltag ⇗ ist eine Broschüre der DAlzG

⤴︎ Mit Unterstützung des Bundesministeriums wurde die Plattform www.demenz-und-migration.de ins Internet gestellt. Dort finden sie viele unterschiedliche Informationen zum Leben von Demenzkranken und ihren Familien, auch eine Übersicht über Materialien in türkischer ⇗, polnischer ⇗ und russischer ⇗ Sprache.
⤴︎ Die Alzheimers Society im Vereinigten Königreich hat eine Broschüre veröffentlicht (mehr als 150 Seiten), die sich an Menschen richtet, die selbst oder deren Angehörige vor kurzem die Diagnose bekommen haben. Vieles, was sich auf das Alltagsleben mit Demenz bezieht, gilt überall. The dementia Guide gibt's gedruckt und als Video in den Sprachen Bengali, Chinesisch (traditionell), Englisch, Gujarati, Hindi, Punjabi, Urdu und Walisisch: zur Downloadseite ⇗.
⤴︎ Faktenwissen zum Thema Demenz im Wikipedia Artikel.
⤴︎ Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG ⇗) bietet ein Plakat zum Download an: 11 Tipps zur besseren Verständigung mit Menschen mit Demenz ⇗. Diese Plakat wurde in mehrere Sprachen übersetzt: Plakat zum Download in mehreren Sprachen ⇗
Marcus Klug schreibt 2017 über das Das Demenztagebuch von Katja Hörter ⇗, in dem Ihre Begleitung des letzten Jahres ihrer Großmutter beschrieben wird.
⤴︎ Im Dezember 2019 erscheint eine Grundsatzstellungnahme des MDS: Menschen mit Demenz pdf-Logo (MDS, 2019c).
⤴︎ Unter der Überschrift Demenz in Zeiten von Corona veröffentlich die DAlzG ab Sommer 2020 Woche für Woche ein „Kalenderblatt“ mit Erfahrungsberichten aus dem Alltag von Demenzkranken ⇗ in Coronazeiten.

Zukunftsaussichten ...

Im Juni 2020 werden aktuelle Statistiken zu Demenz in Deutschland veröffentlicht. Die Anzahl der Neuerkrankungen ist weniger hoch als vorhergesagt. Monika Kaus von der DAlzG kommentiert: „Uns machen die neuen Zahlen Mut. Wir wissen inzwischen, wie wichtig körperliche und geistige Aktivität, der soziale Kontakt zu anderen Menschen, aber auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung sind, um einer Demenz vorzubeugen. Dazu kommen die Behandlung von Bluthochdruck, Diabetes und Herzrhythmusstörungen sowie der Verzicht auf Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum.“ (DAlzG, 2020c)

Quellen:
– Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. (DAlzG): Newsletter 5|2019
– Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG), 2020c: Deutsche Alzheimer Gesellschaft stellt neue Zahlen zur Demenz vor: Hinweise auf Wirksamkeit von Prävention
– Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS), 2019c: Grundsatzstellungnahme | Menschen mit Demenz pdf-Logo
– Paaßen, Georg: Angehörigenbefragung: Migrationshintergrund & Demenz, unser Beitrag vom 22. April 2017.
[ausführliche Quellenangaben]

👍 Empfehlen Sie uns weiter:
✍︎ Link per eMail schicken
✍︎ Teilen Sie diesen Artikel mit WhatsApp Logo

📰 Unsere
✍︎ Nachrichten aus der Pflege ...
✍︎ als RSS Feed rss Logo lesen.

--Werbung--

Altenheim | Angehörige | Antrag | Assessment | Begutachtung | Beratung | Begutachtungsrichtlinien (BRi) | Betreutes Wohnen | Betreuung | Bestandsschutz | Demenz | Eigenanteil | Entlastungsbetrag | Expertenstandards | Gesamtpunktwert | Gutachten | Hausnotruf | Heimaufsicht | Hilfsmittel | Kinder | Kombinationsleistungen | Kurzzeitpflege | MDK | Leistungen | Merkmale | Modul | Pflegegeld | Pflegegrad | Pflegehilfsmittel (60€) | Pflegestufe | Pflegestützpunkt | Pflegezeit | Rentenversicherung | Sachleistungen | SGB XI | Überleitung | Umbaumaßnahmen | Unfallversicherung | Verhinderungspflege | Widerspruch | Zeitkorridore | Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen (125€)




Folgen Sie uns auf   icon  |  icon  |  Datenschutzschutzerklärung  |  Impressum
Letzte Aktualisierung: 20.07.2020