Pflegegrad.info
PFLEGEGRAD.INFO

--WERBUNG--



Zur Vorlesefunktion

Stichwort | Demenz

Pflegegrade - Modul 2 - MindMapBei der Einstufung in einen Pflegegrad werden die Bedürf­nisse von Menschen mit einge­schränkter Alltags­kompetenz (zum Beispiel Demenz) vor allem in den Modulen 2 und 3 berücksichtigt. Worauf die Gutacht­enden dabei zu achten haben, zeigt diese Grafik für das Modul 2.
Beispiele für Pflege­bedarf, der sich aus geistigen Einschrän­kungen ergeben kann:
... zig mal am Tag ans Trinken erinnern
... 5 mal täglich beim Toilettengang begleiten
... aufpassen, dass jemand die Wohnung nicht verlässt
... bei jeder Mahlzeit dazu motivieren, selbst zu essen

1994 wurde mit dem SGB XI die Pflege­versicherung eingeführt. Von Anfang an gab es Kritik: die Bedürf­nisse von Demenz­kranken wurden bei den Entscheid­ungen über Pflege­stufen nur unzu­reichend einbezogen. Daraufhin wurde die Hilfs­konstruktion der ein­geschränkt­en Alltags­kompetenz erfunden und daran über Jahre immer weiter laboriert. Mit dem neuen Pflege­bedürftigkeits­begriff und den Pflege­graden soll ab 2017 grundsätzlich fair entschieden werden. Sowohl die Bedürfnisse von Menschen mit körper­lichen Ein­schränk­ungen als auch der Pflege­bedarf von Menschen mit geistigen Problemen soll gleicher­maßen bei den Pflege­graden berück­sichtigt werden.

Auf den Internetseiten der Deutschen Alz­heimer Gesell­schaft gibt's viel Hilf­reiches. Von dort kam im Dezem­ber 2017 einen Selbst­einschätzungs­bogen pdf Logo. Zwölf Seiten Text sollen helfen, sich eine Meinung über den Grad der Selbst­ständig­keit von Demenz­kranken zu bilden.
Verlässliche Informationen der Universität Freiburg zur Demenz in russischer und in türkischer Sprache.
Mit Unterstützung des Bundes­ministeriums wurde die Platt­form www.demenz-und-migration.de ins Inter­net gestellt. Dort finden sie viele unter­schied­liche Infor­mationen zum Leben von Demenz­kranken und ihren Familien, auch eine Übersicht über Materialien in türkischer, polnischer und russischer Sprache.
Die Alzheimers Society im Vereinigten König­reich hat eine Broschüre veröffentlicht (mehr als 150 Seiten), die sich an Menschen richtet, die selbst oder deren Angehörige vor kurzem die Diagnose bekommen haben. Vieles, was sich auf das Alltagsleben mit Demenz bezieht, gilt überall. The dementia Guide gibt's gedruckt und als Video in den Sprachen Bengali, Chinesisch (traditionell), Englisch, Gujarati, Hindi, Punjabi, Urdu und Walisisch. zur Downloadseite.
⤴︎Faktenwissen zum Thema Demenz im Wikipedia Artikel.

Angehörigenbefragung: Migrationshintergrund & Demenz, unser Beitrag vom 22. April 2017.

👍 Empfehlen Sie uns weiter:
✍︎ Link per eMail schicken
✍︎ Teilen Sie diesen Artikel mit WhatsApp Logo

📰 Unsere
✍︎ Nachrichten aus der Pflege ...
✍︎ als RSS Feed rss Logo lesen.

--Werbung--

Angehörige | Assess­ment | Begut­achtung | Bera­tung | Begut­achtungs­richt­linien (BRi) | Betreutes Wohnen | Betreuung | Bestands­schutz | DBfK | Demenz | Eigen­anteil | einge­schränkte Alltags­kompetenz | Entlastungsbetrag | Experten­standards | Gesamt­punktwert | Gut­achten | Heim­auf­sicht | Hilfs­mittel | Items | Kinder | Kombi­nations­leist­ungen | Kurz­zeit­pflege | MDK | Merkmale | Modul | NBA | PEA | Pflege­geld | Pflege­grad | Pflege­hilfs­mittel | Pflege­stufe | Pflege­stütz­punkt | Pflege­zeit | Renten­ver­sicher­ung | Sach­leist­ungen | SGB XI | Über­leitung | Um­bau­maß­nah­men | Unfall­ver­sicher­ung | Ver­hinderungs­pflege | wichtige Leistungen | Wider­spruch | Zeit­korridore | Zusätz­liche Betreu­ungs- und Entlast­ungs­leist­ungen (125€)




Folgen Sie uns auf   icon  |  icon  |  icon   | Datenschutzschutzerklärung | Impressum
Letzte Aktualisierung: 23.10.2018